Effi: Bildbearbeitung einfach gemacht – Skalierung, Wasserzeichen, Untertitel

Wer eine Reihe von Fotografien oder Bildern für z.B. ein Forum auf das richtige Format bringen möchte, hat in der Regel mehrere Schritte zu erledigen.

  • Meist ist das Bildformat zu groß, weil in Foren üblicherweise Beschränkungen hinsichtlich der Bildbreite bestehen.
  • Ein Untertitel wäre nützlich.
  • Manchmal wünscht man sich ein Wasserzeichen, um die Herkunft eines Fotos zu dokumentieren.
  • Und schließlich ist die schiere Dateigröße in Kilobytes in der Regel auch begrenzt.

All diese Dinge erledigt Effi, der Emax Foto FInisher”, mit einem Klick.

Die Werte für die Bildbreite, die Dateigröße und das Wasserzeichen werden dabei aus einer Konfigurationsdatei gelesen und stehen so ohne weitere Eingaben für die Verarbeitung zur Verfügung. Lediglich der Untertitel muss – aus naheliegenden Gründen – individuell angegeben werden.

Es ist aber bei jedem individuellem Bild möglich, jede einzelne Funktion per Klick abzuschalten, oder etwa die Bildbreite oder die Dateigröße bei jedem Bild individuell zu überschreiben.

Der Ablauf ist einfach gehalten: Es werden alle Bilder aus einem konfigurierbaren Eingangsverzeichnis eines nach dem anderen in einer Vorschau angezeigt, nach Bestätigung verarbeitet und in ein ebenfalls konfigurierbares Ausgangsverzeichnis geschrieben. Dort stehen sie dann für die weitere Verwendung zur Verfügung. Die Originale werden nicht angetastet.

Hier ein Screenshot von Effi in der derzeit aktuellen Version 1.3 :

 

Ein Effi Screenshot.

So sieht Effi aus.

 

Hier der vorher/nacher Vergleich des angezeigten Bildes:

Das unbearbeitete Foto ohne Untertitel und Wasserzeichen.

Das Originalfoto mit 960 Pixeln in der Breite.

Nachher:

Das Bild nach der Bearbeitunb durch Effi.

Nach der Bearbeitung durch Effi.

Effi läuft auf Windows, Linux, dem Mac und allen anderen System, die ImageMagick, Java und eine grafische Oberfläche unterstützen. Es kommt mit einer sofort verwendbaren Konfiguration, einer Installationsanleitung und einem Handbuch. Die Anwendungssprache ist Deutsch, ebenso das Handbuch und die Installationsanleitung.

Angaben zur Unterstützung im Problemfall finden sich im Handbuch.

Die Entwicklung geht weiter, deshalb lohnt es sich, hier ab und zu einmal rein zu schauen.

Hier gehts zum Download.

Comments are closed.